Home Consulting Entsorger Verwerter Makler Innovationen Kontakt Partner Jobs

Berufsorientierungsmesse

Teilnahme an der 8. regio-nalen Berufsorientierungs-messe „Wir hier!“ am 10.11. und 11.11.2016 in der Berufsbildenden Schule Mansfeld-Südharz in Sangerhausen, Friedrich-Engels-Str. 22

Berufsorientierungsmesse

 

Teilnahme an der 7. Regio-nalen Berufsorientierungs-messe „Wir hier!“ am 29.10. und 30.10.2015 in der Berufsbildenden Schule Mansfeld-Südharz in Sangerhausen, Friedrich-Engels-Str.22

RWM Birmingham

Besuchen Sie uns auf unserem Stand 4A21

15.09. – 17.09.2015

ECOMONDO 2015

Teilnahme der WAE an der ECOMONDO 2015 in RIMINI / Italien: 03.11. – 06.11.2015

 


 

Besuchen Sie uns auf unserem Stand Nr. 011 in Halle B3

IFAT 2016 München

 

Teilnahme an der IFAT- Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- & Roh- stoffwirtschaft

Termin: 30.05. – 03.06.2016
Ort: Messe München

ECOMONDO 2014

Teilnahme der WAE an der ECOMONDO 2014 in RIMINI / Italien mit eigenem Stand in Halle B1-Stand 093.


05.11. – 08.11.2014

Zehnjähriges Bestehen der Wertstoffaufbereitung
GmbH Edersleben

2002 - 2012

In Kooperation mit der Hochschule Merseburg, dem Landkreis Mansfeld-Südharz, den Stadtwerken Halle und dem Mitteldeutschen Abfallwirtschaftsverband (MAW) sowie zwei Anlagenherstellern erfolgt zur Zeit die Umsetzung folgender Projekte:

  1. Schadlose stoffliche und termische Verwertung von Absiebungen aus Sortier-, Recycling-, Behandlungs- und Verwertungsanlagen (Schwerpunkte: Aufbereitung von Schredderleichtfraktionen und Abfällen mit biogenen Anteilen)
  2. Gummirecycling von technischen Gummi (Produktentwicklung und Rohstoffsubstitution)

Modernste Technologie für optimale Ergebnisse

Seit 2004 verfügt die Wertstoffaufbereitung GmbH Edersleben über eine der damals ersten und bis heute modernsten Ersatzbrennstoff-Aufbereitungsanlagen.Hier setzen wir beispielsweise für die sortenreine Trennung von Kunststoffen (PVC, PP, PE...) einen Nahinfrarot-Reflektor (NIR) ein. Das Ergebnis ist eine besonders gründliche Trennung der Abfälle und damit eine deutliche Erhöhung des stofflich verwertbaren Anteils sowie der Ersatzbrennstoff-Qualität.

Der Standort Edersleben verfügt über eine Kapazität von 115.000 Tonnen pro Jahr. 2005 erfolgte eine Erweiterung am Standort Stedten. (Kapazität: 100.000 t/a). Beide Anlagen sind in der Lage, spezielle EBS Qualitäten zu produzieren, z.B. für Zementwerke, die Kalkindustrie und EBS-Kraftwerke.